20.11.20176581 Ansichten

Künstliche Intelligenz, Umstrittene Stents, Schmetterlingskinder

Seit Jahren wird «Dr. Computer» heraufbeschworen: Künstliche Intelligenz soll die Arbeit des Arztes übernehmen. Doch das vollmundige Versprechen wird bislang noch nicht eingelöst. IBMs Supercomputer Watson und das Programm «Watson oncology advisor» beispielsweise bringen bislang erst unbefriedigende Ergebnisse, wenn es darum geht, bessere Therapien gegen Krebs zu finden. Kleine Schritte gelingen aber durchaus, zum Beispiel am Universitätsspital Zürich: Dort interpretiert der Computer Mammographien bereits so gut wie erfahrene Radiologen. Weitere Themen: Umstrittene Wirkung von Stents / Experten-Chat: Angina pectoris / Hoffnung für Schmetterlingskinder / «Hallo Puls» – Wie können junge Frauen der Osteoporose vorbeugen? / Pulsmix

Mehr von Puls

Mehr aus der Sendung

Auch interessant