12.09.20166836 Ansichten

Makuladegeneration, Antibiotika im Babyalter, Standup Paddeling

Ab 60 Jahren steigt das Risiko für altersbedingte Schäden an der Netzhaut. Mit 85 ist bereits jeder Zweite von der Makuladegeneration betroffen. Ablagerungen im Zentrum des schärfsten Sehens führen zur Sehbehinderung, die mit zunehmendem Alter fortschreitet – im schlimmsten Fall bis zur Erblindung. Ein Heilmittel gibt es bis heute nicht, aber bei einem Typ der Makuladegeneration zumindest die Möglichkeit, den Prozess aufzuhalten: Spritzen-Therapien direkt ins Auge. Weitere Themen: Experten-Chat: «Sehschwäche» / Allergien – Antibiotika im Kleinkindalter erhöhen das Risiko / Standup Paddeling – Was bringt der Trendsport? / «Graham» – Entworfen, um den Strassenverkehr zu überleben / Pulsmix

Mehr von Puls

Mehr aus der Sendung

Auch interessant