26.10.20156771 Ansichten

Patientenverfügung, Smalltalk im OP, Sprachstörungen bei Kindern

Nach einem Unfall im Koma liegend, geschwächt in den letzten Stadien einer Krebs-Erkrankung: Welche und wieviele lebensverlängernde Massnahmen sind in solchen Situationen noch gewünscht? Das kann jedermann im Voraus in einer Patientenverfügung regeln. Doch in der Praxis bleiben oft Unklarheiten. «Puls» hilft bei der Ausarbeitung einer Patientenverfügung. Weitere Themen: Patientensicherheit – Riskanter Small Talk im OP / Sprachstörungen – Was bringt Therapie im Kindesalter?

Mehr von Puls

Mehr aus Puls

Auch interessant