05.02.201814674 Ansichten

Schilddrüsen-Unterfunktion, Legionellen, Hüftarthrose

Schilddrüsen-Unterfunktion – Wer braucht wirklich Medikamente?: In der Schweiz gehören Schilddrüsenhormone zu den meistverkauften Medikamenten. Unbestritten ist: Produziert die Schilddrüse zu wenig ihres Hormons Thyroxin, brauchen Betroffene eine Behandlung. Weniger klar oder gar umstritten ist der Therapiebedarf bei milderen, sogenannten subklinischen Fällen. Denn eine neue Studie belegt: Über 65-Jährigen bringt ein allzu früher Therapiebeginn nichts. Ausserdem: Experten-Chat: Schildrüsenprobleme / Legionellen – Der schwierige Kampf gegen die heimtückischen Keime / Hüftarthrose: Frühzeitige OP soll Prothese verhindern

Mehr von Puls

Mehr aus der Sendung

Auch interessant