08.01.20186950 Ansichten

Verwirrt im Spital – Ein Delir gehört richtig behandelt

Patienten erkennen nach Operationen ihre Angehörigen nicht mehr, wissen nicht, wo sie sind, wollen aus dem Spital fliehen, haben Halluzinationen. Jahrzehntelang wurde das Delir als harmlose «Verwirrtheit» von Spitalpatienten abgetan. Heute weiss man: Erkennt man solche Verwirrtheitszustände nicht rechtzeitig als Delir und behandelt sie entsprechend, kann das zu bleibenden Beeinträchtigungen führen.

Mehr von Puls

Mehr aus Puls

Auch interessant