14.09.20212200 Ansichten

Q&A zur Reportage «Breast Implant Illness»

Die Reportage «Risiko Brustimplantate – Was steckt hinter «Breast Implant Illness»?» hat zu vielen Kommentaren geführt. Reporterin Caroline Beck geht im Q&A auf eure Fragen und Rückmeldungen ein.

Immer mehr Menschen berichten, dass sie nach einer Brustvergrösserung mit Implantaten krank wurden und unter der sogenannten «Breast Implant Illness» leiden würden. Unter Ärzten ist die Existenz dieser Krankheit umstritten. «Rec.-Reporterin» Caroline Beck geht dem Phänomen auf den Grund. Andrea steht kurz vor der Explantation ihrer Silikon-Einlagen, als Reporterin Caroline sie daheim mit der Kamera besucht. Die Aussendienstmitarbeiterin ist eine von mehreren Frauen, mit welchen die Reporterin während ihrer Recherche zum Thema in Kontakt steht. Die Frauen berichten ihr von unterschiedlichen Leiden wie zum Beispiel Herzrasen, starken Gelenkschmerzen und Hautproblemen, chronischer Müdigkeit bis hin zu Konzentrationsstörungen. Die meisten von ihnen haben einen langen, frustrierenden Weg hinter sich. Denn die Krankheit ist noch weitgehend unerforscht und viele Fachleute sind nicht davon überzeugt, dass die genannten Symptome mit den Brustimplantaten in Verbindung stehen. Andrea, hingegen, hat daran keine Zweifel. Als Reporterin Caroline sie kurz nach dem operativen Eingriff im Spital besucht, sind die Silikon-Implantate, vier Jahre nachdem sie diese einsetzen liess, wieder draussen. Darf die 33-Jährige auf Heilung Hoffen? Warum reden einige Ärzte vom Placebo-Effekt, andere wiederum von einer ernst zu nehmenden Krankheit? «Rec.» sucht nach Antworten.

Mehr von rec.

Mehr aus rec.

Auch interessant