20.10.202120361 Ansichten

Der schmale Grat zum Eiger – Ein Erlebnisbericht

Der Eiger (3967 m ü. M.) im Berner Oberland gehört zu den berühmtesten Bergen der Alpen. Die Eigernordwand, aber auch alle anderen Zustiegsrouten, ziehen Bergsteigende aus der ganzen Welt an. Reporter Matthias Lüscher stellt sich der Herausforderung und steigt über den schmalen Grat auf den Eiger.

Matthias Lüscher ist mit der Bergführerin Laura Bomio unterwegs, der ersten weiblichen Bergführerin aus Grindelwald. Er ist ihr 13. Gast auf dieser Route, die über den Mittellegigrat führt. Die Bergtour auf den Eiger ist nichts für schwache Nerven. Links und rechts geht es mehrere tausend Meter in die Tiefe. Wie schmal der Grat zwischen Glück und Unglück sein kann, erlebte Laura Bomio schon am eigenen Leib, als ein Gast am Mittellegigrat ausrutschte und sie ihn glücklicherweise im richtigen Moment halten konnte. Genau hundert Jahre ist es her, seit 1921 einem Japaner und drei Grindelwaldner Bergführern die Erstbesteigung des Eigers über den Mittellegigrat gelang. Bis heute haben der Berg und der Grat nichts an Faszination eingebüsst, das erlebte Reporter Matthias Lüscher am eigenen Leib.

Mehr von Reporter

Mehr aus Reporter

Auch interessant