Sterbenskranke Kinder – Wie Eltern mit dem Schicksalschlag umgehen | Der Tod – das letzte Tabu

Ein Schicksalsschlag für jede Familie: Das eigene Kind ist sterbenskrank, wie gehen die Familien damit um? «Reporter» traf Familien, die Antworten auf diese Frage finden und sich mit dem Sterben ihrer Kinder auseinandersetzen müssen.

Die 13-jährige Ceren kann nicht mehr sprechen, sich nicht mehr bewegen und muss künstlich beatmet und ernährt werden. Ohne diese Massnahmen wäre Ceren längst tot. Sie leidet an Morbus Pompe, einer neuromuskulären Erkrankung. Für ihre Eltern, die das sterbenskranke Mädchen daheim pflegen, ist klar, d...

Mehr von Reporter

Mehr aus Reporter

Auch interessant