26.10.2005304 Ansichten

Vitali Kalojew: Tragödie ohne Ende - Schuld und Sühne in den Zeiten des Luftverkehrs

Als zwei Flugzeuge bei Ueberlingen zusammenstiessen, verlor er seine Frau Sewtlana und seine beiden Kinder: Vitali Kalojew. Heute Mittwoch wird die zweite Strafkammer des Zürcher Obergerichts über seinen Fall urteilen, weil er den Fluglotsen Peter N. in Kloten umgebracht hat. Die Anklage lautet auf vorsätzliche Tötung. Durch das Unglück ist das Leben des Vitali Kalojew vollkommen aus den Fugen geraten. In „Reporter“ erzählen seine Geschwister und Freunde in Wladikawkas über Vitalis Trauer und Wut. Und über Ihren Ärger, der sich gegen Skyguide und die Schweizer Behörden richtet. „Reporter“ beleuchtet die Tat in Interviews mit Staatsanwalt und Verteidiger und schildert diese antike Tragödie in den Zeiten des Flugverkehrs. Eine Reportage von Christoph Müller. Wiederholungen: SF 1 Freitag, 28. Oktober 2005, 06.05 Uhr SF 1 Dienstag, 1. November 2005, 11.35 Uhr

Mehr von Reporter

Mehr aus der Sendung

Auch interessant