07.06.20172350 Ansichten

Aufgedeckt: Sozialgeld für Kosovo-Mafia

Im Kanton Solothurn bezog er eine Invalidenrente, in Kosovo gehörte er zum politischen Establishment: Jetzt sitzt Azem Syla in kosovarischer Haft. Der ehemalige UCK-Kommandant habe das grösste Mafia-Netz Kosovos aufgebaut. „Rundschau“-Recherchen zeigen: Das Schweizer Sozialgeld diente ihm als Startkapital.

Mehr von Rundschau

Mehr aus der Sendung

Auch interessant