04.03.202027967 Ansichten

Corona-Verbote, Steuergeld in Energy Drinks

Das Coronavirus hält die Schweiz in Atem. Sind die Massnahmen zum Schutz der Bevölkerung berechtigt? Die «Rundschau»-Reportage aus Schweizer Corona-Brennpunkten. Zudem: Wie Red Bull von Bundessubventionen für Zucker profitiert.

Corona-Verbote: Reine Hysterie? Kein Händeschütteln, keine Küsschen, keine grossen Veranstaltungen. Mit diesen Massnahmen soll eine rasante Verbreitung des Coronavirus in der Schweiz verhindert werden. Das Virus ist nicht aufzuhalten, dennoch stehen die Massnahmen zum Schutz der Bevölkerung immer wieder in der Kritik. Die «Rundschau»-Reporter begegnen Fasnächtlern, die Bussen riskieren, begleiten den Churer Stadtpräsidenten, der Corona mit scharfen Massnahmen bekämpft, und treffen ältere Menschen, die ruhig Blut bewahren – trotz Zeiten steigender Ansteckungen. Zuckersubventionen für Red Bull: Steuergeld in Energy Drinks Die Schweizer Zuckerrübenbauern sind in der Krise. In den letzten Jahren sind 400 Bauern aus dem Geschäft ausgestiegen – zu tief ist ihr Ertrag aus dem Anbau. Obwohl dieser in der Schweiz mit Millionen subventioniert wird, bleibt bei den Bauern nur wenig davon übrig. Das Problem: Grosskunden zahlen tiefe Preise und ziehen den Bauern die Subventionen aus der Tasche. Am meisten Subventionen saugt Red Bull ab – der grösste Käufer von Zucker in der Schweiz. Ein Grosskunde in der Kritik.

Mehr von Rundschau

Mehr aus der Sendung

Auch interessant