24.06.2020625 Ansichten

Die Schweiz hörte mit: Neue Dimension im Fall Crypto

Der Schweizer Geheimdienst hat die grosse Spionage-Operation nicht nur geduldet, sondern hat aktiv mitgemacht – das zeigen neue Recherchen der «Rundschau». Der Geheimdienst hatte ab den 80er-Jahren Zugriff auf abgehörte Informationen, später entschlüsselte er selbst manipulierte Crypto-Geräte. Die Schweiz habe damit in Verhandlungen einen wichtigen «Wettbewerbsvorteil» gehabt, sagen Personen aus dem Nachrichtendienst. Die «Rundschau» mit einer neuen Dimension der Crypto-Affäre.

Mehr von Rundschau

Mehr aus Rundschau

Auch interessant