02.12.20201709 Ansichten

Ein Hund gegen Corona: Gekauft und abgeschoben ins Tierheim

Home-Office, Verzicht auf Ferien, wenig Besuche von Freunden und Verwandten – ein Hund bringt Abwechslung in den Corona-Alltag. Noch nie waren in der Schweiz so viele Hunde registriert wie aktuell. Dieser Hundeboom fördert die Schattenseiten einer lukrativen Industrie: den illegalen Handel mit Import-Hunden. Laut Tierschützern werden viele Hunde zu sorglos gekauft, um sie später wieder ins Heim abzuschieben. Das beunruhigt auch die Behörden. Die «Rundschau»-Reportage aus dem Hundeland Schweiz.

Mehr von Rundschau

Mehr aus der Sendung

Auch interessant