03.02.202120941 Ansichten

Long Covid, Wölfe, Missbrauch im Sport

Nina Frei hatte im Oktober Corona. Kein schwerer Verlauf – aber seither geht es ihr immer schlechter. Sie sucht Hilfe – findet aber oft nur Ratlosigkeit. Ausserdem: Unterwegs mit dem Bündner Jagdinspektor in der Wolfs-Zone. Und: Die Geschichte eines Fussballstars, der als Kind durch die Hölle ging.

Diagnose Long Covid: Das Leiden der Langzeitpatientinnen und -patienten Lähmende Müdigkeit, Atemnot, Depressionen: Hunderttausende an Covid-19 erkrankte Personen kämpfen mit Langzeitfolgen. «Das Gesundheitswesen und das Sozialsystem müssen bereit sein», warnt Epidemiologe Milo Puhan. Ist die Schweiz für die Long-Covid-Welle bereit? Achtung Wolf: Wo die Nerven blank liegen Ein Wolfsrudel stösst im eigenen Jagdgebiet auf einen fremden Wolf und tötet ihn. Das ist Anfang Januar in Graubünden geschehen. Für Wolfsgegner ein Zeichen, dass es im Kanton zu viele Wölfe hat. Für Expertinnen und Experten sind solche Revierkämpfe normal. Die Reportage im Wolfs-Streit-Gebiet. Missbrauch im Sport: Der Trainer als Täter In den 1980er-Jahren ist Paul Stewart Fussballprofi bei Manchester-City. Ein Star. Und Opfer von sexuellem Missbrauch. Paul wurde von seinem Trainer vergewaltigt – als er zwischen 10 und 14 war. Die Geschichte von Paul Stewart ist kein Einzelfall. Die Recherche zu einem Tabuthema im Sport.

Mehr von Rundschau

Mehr aus Rundschau

Auch interessant