26.06.2019519 Ansichten

WWF unter Beschuss: Wenn Artenschützer Menschen vertreiben

Der WWF setzt sich seit fast 60 Jahren für Natur und Umwelt ein. Doch nun werden schwere Vorwürfe gegen die Artenschützer laut: In Indien soll der WWF für Gewalt gegen Anwohner von Wildparks mitverantwortlich sein und umstrittene Sterilisierungsprogramme für die lokale Bevölkerung unterstützen. Setzt der WWF die Rechte der Tiere über jene der Menschen?

Mehr von Rundschau

Mehr aus der Sendung

Auch interessant