24.10.20202913 Ansichten

900. Sendung mit Ski-Spezial

Gleich drei ehemalige Skirennfahrer nehmen anlässlich der 900. Ausgabe des legendären «Samschtig-Jass» Platz am berühmtesten Jasstisch der Schweiz: Maria Walliser, Silvano Beltrametti und Marc Berthod. TV-Kommentator Stefan Hofmänner ergänzt als Telefonjasser die illustre Jassrunde.

Zur 900. Sendung «Samschtig-Jass» und zum Auftakt in die neue Ski-Weltcupsaison 20/21 duellieren sich statt auf der Rennpiste drei Ex-Skirennfahrer am legendären Jasstisch: Maria Walliser, Silvano Beltrametti und Marc Berthod spielen um Ruhm und Ehre und natürlich um den begehrten Jasspokal. Natürlich wird nicht nur gejasst – im Gespräch erinnern sich die drei ehemaligen Spitzenathleten an ihre sportlichen Triumpfe und erzählen, was ihnen heute im Leben wichtig ist. Skikommentator Stefan Hofmänner komplettiert die illustre Runde als Telefonjasser und verrät seine peinlichsten Patzer, die ihm während seiner bisherigen Reporterkarriere widerfahren sind. Fürs musikalische Highlight sorgt das Duo Nicolas Senn und Elias Bernet, die mit Hackbrett und Piano den Boogie-Woogie hochleben lassen. Die beiden Ostschweizer stiessen mit ihrem Konzertprogramm «Hackbrett meets Boogie-Woogie» bereits auf ein grosses Echo und spielten unter anderem im Cipriani 42nd Street in New York, im KKL Luzern und auch am Unspunnenfest in Interlaken.

Mehr von Samschtig-Jass

Mehr aus der Sendung

Auch interessant