14.11.20204344 Ansichten

Mit dem Biathlon-Trio Gasparin

Gastgeberin Fabienne Bamert begrüsst am Jasstisch die Gasparin-Schwestern Selina, Elisa und Aita. Die Biathletinnen stellen sich der Jasskonkurrenz im Berghotel Tgantieni in Lenzerheide. Und Heimweh, einer der bekanntesten Männerchöre der Schweiz, sorgt für die musikalische Unterhaltung.

Gleich zu dritt wagen sich die Biathletinnen Selina, Elisa und Aita Gasparin an den legendären Jasstisch im idyllischen Berghotel Tgantieni in Lenzerheide. Die Bündner Schwestern spielen je eine Jassrunde und hoffen, dass sie danach die begehrte Jasstrophäe mit nach Hause nehmen können. Im Gespräch mit Gastgeberin Fabienne Bamert schauen sie auf die durch die Coronakrise erschwerten Trainingsbedingungen zurück und erzählen, was sie sich für die unmittelbar bevorstehende Saison vorgenommen haben. Als Ausgleich zu den drei Spitzensportlerinnen gibt es im musikalischen Teil Männerpower pur. Die starken Jungs von Heimweh berühren die Jass-Schweiz mit der wundervollen Ballade «Ich glaibä dra» aus ihrem neuen Album.

Mehr von Samschtig-Jass

Mehr aus der Sendung

Auch interessant