15.09.2016134 Ansichten

Rebkrankheit im Lavaux vorerst eingedämmt

Die aggressive Rebkrankheit «Goldgelbe Vergilbung» wurde letzten Herbst im Kanton Waadt entdeckt. Infizierte Rebstöcke mussten auf 7000 m2 ausgerissen werden. Im Quarantänebereich wurde das gefährliche Bakterium inzwischen nur noch vereinzelt nachgewiesen. Die Winzer bleiben jedoch wachsam.

Mehr von Schweiz aktuell

Mehr aus Schweiz aktuell

Auch interessant