22.05.20207282 Ansichten

Es besteht noch Hoffnung (Staffel 1, Folge 5)

In der fünften Folge machen sich John-David Bauder und sein Team vom Streichelzoo Johns kleine Farmmgrosse Sorgen. Der Zoo muss wegen der Coronakrise weiter geschlossen bleiben. Die Solidarität ist aber gross: Dank vielen Spenden besteht weiterhin Hoffnung. Die Grosstierretter Ruedi Keller und Céline Blaser haben einen Spezialeinsatz im Kinderzoo Rapperswil. Ein Zebra muss betäubt und verarztet werden. Die Zwillinge Stefanie und Janina Sutter vom Tiergnadenhof Kaisten schicken die beiden Ferkel Peggy und Page auf Entdeckungsreise. Bald sollen die Jungtiere mit dem Hausschwein Paula zusammenleben. Und im Berner Oberland beginnt im Frühling bei Verena Stauffer die Hochsaison: Sie betreut nun Tag und Nacht viele Jungvögel, die aus den Nestern gefallen sind. «SRF bi de Lüt – Echte Tierhelden» erzählt emotionale Geschichten von Menschen, die alles für das Wohl von Tieren opfern. Ihnen ist kein Weg zu weit, um ein Tier in Not zu retten; ihr ganzes Leben dreht sich um Tiere – sie sind die echten Tierhelden. Ob Hund, Katze, Vogel, Pferd oder Kamel, sie alle erhalten eine zweite Chance dank ihnen.

Mehr von SRF bi de Lüt – Echte Tierhelden

Mehr aus der Sendung

Auch interessant