18.10.201933527 Ansichten

Es geht so richtig los auf den Hütten (Staffel 9, Folge 2)

Heidi Altweger ist zum ersten Mal seit dem Felssturz von Bondo wieder auf der Capanna Sacs Furä, mit gemischten Gefühlen. Auf der Bergseehütte soll ein Container die akuten Platzprobleme lösen. Und im Wallis geht’s hoch hinaus: Roberto nimmt seine Hüttenhilfe mit auf eine Klettertour.

Auf der Weissmieshütte oberhalb von Saas Grund kommts endlich zur grossen Wiedervereinigung. Carla und die beiden Kinder haben Sommerferien. Das bedeutet: Ab auf den Berg und ran an die Arbeit. Hüttenwart und Bergführer Roberto entführt die Hüttenhilfe Ando aufs Jägihorn – nicht ohne Hintergedanken. Seit fast 30 Jahren amtet Toni Fullin auf der Bergseehütte als Hüttenwart. Eigentlich wäre er längst pensioniert, das ist aber nicht sein Ding. Schliesslich muss das neuste Projekt auf der Hütte realisiert werden. Ein Container soll mehr Platz und Komfort bieten. Heidi Altweger ist nach einer Saison Zwangspause wieder auf der Sasc Furä oben im Bergell. Seit dem Bergsturz von Bondo im August 2017 hat sich einiges getan. Es gibt einen neuen Zustieg zur Hütte. Der hat es aber in sich. Das wird auch für die Hütte Konsequenzen haben. Die neunte Staffel «SRF bi de Lüt – Hüttengeschichten» ist vom 11. Oktober bis am 8. November 2019 freitags um 20.05 Uhr auf SRF 1 zu sehen.

Mehr von SRF bi de Lüt – Hüttengeschichten

Mehr aus der Sendung

Auch interessant