30.11.201854241 Ansichten

«SRF bi de Lüt – Landfrauenküche»: Anita Mosimann (BE)

In Folge 3 überrascht Anita Mosimann die Landfrauen mit einem Menu, das für eine Emmentaler Landfrau eher ungewöhnlich ist.

Anita Mosimann und ihr Mann Ernst wohnen auf einem wunderschönen 500 Jahre alten Emmentaler Bauernhof. Ihr Sohn Simon hat diesen Frühling die Lehre als Bauer begonnen und ist deshalb nur alle zwei Wochen zu Hause. Eine Situation mit der vor allem Anita noch Mühe hat. Darum ist sie froh, dass Simon frei genommen hat, um seine Eltern bei den Vorbereitungen für das Landfrauenessen zu unterstützen. Schliesslich gibt es auf dem alten Hof noch viel zu tun vor dem Empfang. Vor fünf Jahren hat sich das Leben von Anita und ihrer Familie schlagartig verändert. Die Ärzte diagnostizierten bei ihr die unheilbare Krankheit Multiple Sklerose. Bei ihr verläuft die Krankheit regelmässig und ohne Schübe. Damit Anita trotz der körperlichen Einschränkungen unabhängig auf dem Betrieb mitarbeiten kann, installierten Ernst und Simon überall auf dem Hof kleine Helfer. Anita und Ernst besitzen rund 80 Rindviecher, halten Mast- und Zuchtkälber und als Zusatzverdienst handelt Ernst mit Vieh. Anstelle eines Gartens pflegt die Landfrau elf Bienenvölker. Und als Ausgleich züchtet Anita auf dem eigenen Grundstück Regenbogen- und Bachforellen. Anita serviert den sechs Gästen Forellenfilets zur Hauptspeise. Damit haben die Landfrauen nicht gerechnet. Vorspeise und Hauptgang bereiten Anita keine Mühe. Für grosse Aufregung sorgt jedoch das Dessert. Anita möchte ein fulminantes Überraschungs-dessert in einer Schoggikugel auftischen, die Ernst vor den Augen der Landfrauen, mit heissem Aprikosen-Likör übergiessen muss. Ein Vorhaben, das mehr als ein Stolperstein hat. Die weiteren Gastgeberinnen der 12. Staffel im Überblick * Freitag, 7. Dezember: Cornelia Hiltebrand aus Teufen ZH * Freitag, 14. Dezember: Karin Caminada aus Almens GR * Freitag, 21. Dezember: Katrin Kissling aus Rickenbach SO * Freitag, 28. Dezember: Yvonne Heinzer aus Muotathal SZ * Samstag, 29. Dezember: Finale (live)

Mehr von SRF bi de Lüt – Landfrauenküche

Mehr aus der Sendung

Auch interessant