05.04.201915830 Ansichten

Guy Droz (BE) (Staffel 7, Folge 1)

Den Auftakt macht der 34-jährige Guy Droz aus Hermiswil BE, mit einem Drei-Gänge-Menü vom Grill. Guter Gastgeber am Tisch zu sein und die Glut für den Grill im Griff zu haben - keine einfache Doppelrolle. Zum Glück ist Guy ein Improvisations-Talent und schafft es auch noch seine Gäste zu unterhalten.

Der erste Koch der siebten Staffel «Männerküche» kommt aus Hermiswil im Kanton Bern. Für sein Drei-Gänge-Menü steht Guy Droz am Grill. Feuer und Flamme fürs Kochen ist der 34-Jährige seit seiner Jugendzeit. Das Grillmenü für seine vier Mitstreiter sei eine echte Herausforderung für ihn, meint er. Seine Zutaten kommen soweit möglich aus dem eigenen Garten, das Fleisch bezieht er von einem Hof mit Bio-Demeter-Qualität. Er sei ein Chaot und improvisiere gerne, sagt Guy von sich, doch das rette ihn oft aus brenzligen Situationen – etwa am Grill. Der Vater von vier Kindern ist zweisprachig aufgewachsen, seine Eltern kommen aus dem Waadtland. Er sei mehr Welscher als Deutschschweizer, findet seine Frau Dora, die in der Familie der Fels in der Brandung ist. Doch just vor Drehbeginn verletzt sich Dora am Knie und geht an Krücken. Guy, der als Kundenberater in einem Transportrunternehmen arbeitet, muss Familienaufgaben übernehmen und daneben das Essen für den Wettbewerb vorbereiten. Jetzt ist eine gute Organisation gefragt, aber natürlich auch Guys Improvisationstalent.

Mehr von SRF bi de Lüt – Männerküche

Mehr aus der Sendung

Auch interessant