07.04.201714509 Ansichten
Herunterladen

«SRF bi de Lüt – Männerküche»: Mischa Sutter (1/5)

Mischa Sutter ist der erste Hobbykoch, der in der fünften Staffel den Kochlöffel schwingt. Er will gewinnen und ist überzeugt, mit seinem Menü die Jury zu beeindrucken.

Die Jury bestehend aus den Müttern Romy, Carmen, Monika und Palma. Streng, aber fair beurteilen sie jeden Gang, den Mischa serviert. Mutter Heidi kennt seine Kochkünste ganz genau. Sie weiss, was er kann. «Wenn er nur nicht anfängt zu «jufle», kommt es gut», meint sie. Von «Jufle» keine Spur. Während der Vorbereitungen gönnt sich Mischa ein Glas Wein und eine Zigarre. Gut möglich, dass ihm die Zeit dieser ausgedehnten Pause später in der Küche fehlen wird. Als Vorspeise kocht er ein Tafelspitz-Carpaccio mit Salat. Der Hauptgang besteht aus einer geschmorten Rindsroulade, dazu Quarkspätzli, Röstgemüse und Wirz. Etwas Süsses rundet den Dreigänger ab: Eierlikör-Parfait und Quarkschmarren mit Beeren. Mischa Sutter wohnt in Flawil SG und arbeitet bei der Gemeinde als Hauswart. Neben Beruf und Schule steht der 41-jährige Mischa gerne auf dem Fussballplatz. Als Juniorentrainer des FC Flawil engagiert er sich für die acht- bis zehnjährigen Kicker. Mischa wohnt mit seiner Partnerin Anna in einem Haus, das gerade umgebaut wird. Das Wettbewerbsessen muss er darum in einer fremden Küche kochen.

Mehr von SRF bi de Lüt – Männerküche

Mehr aus der Sendung

Auch interessant