07.04.202129015 Ansichten

Sitzordnung bei EU-Türkei-Treffen sorgt für Empörung

Ein Sitzplatz sorgt für Empörung: Beim EU-Türkei-Treffen in Ankara sollte es eigentlich um eine schrittweise Annäherung zwischen beiden Seiten gehen. Dann ging schon bei der Sitzordnung alles schief. Auf Augenhöhe mit dem türkischen Präsidenten Erdogan durfte nur EU-Ratspräsident Charles Michel sitzen. Für Kommissionschefin von der Leyen blieb nur der Platz auf dem Sofa – in deutlicher Entfernung. #Sofagate gibt nun zu reden.

Mehr von SRF News

Mehr aus der Sendung

Auch interessant