30.01.20112515 Ansichten

Urs Widmer – wohin bewegt sich die Schweiz?

«Die Schweiz ist keine Insel, auch wenn dies einer ihrer Lieblingsmythen ist. Schon gar keine Insel der Seligen.» Diese Sätze hat der erfolgreiche Schweizer Schriftsteller Urs Widmer bereits vor Jahren in einem Essay über Schweizer Literatur geschrieben. Wie nimmt er seine Heimat heute wahr? Und wie soll sich die Schweiz weiterentwickeln? In der «Sternstunde Philosophie» vom 30. Januar 2011 spricht Urs Widmer mit Norbert Bischofberger über die Schweiz und die gesellschaftliche Bedeutung der Literatur. Gleichzeitig gibt er einen Einblick in sein von Humor und leiser Ironie, aber auch von Phantasie und Utopie geprägtes Schaffen und Schreiben.

Mehr von Sternstunde Philosophie

Mehr aus der Sendung

Auch interessant