05.05.201912060 Ansichten

Nadia Bolz-Weber: Sexuelle Reformation jetzt!

Die US-Bestsellerautorin Nadia Bolz-Weber ist lutherische Pastorin. Die Evangelien hat sie mit Tattoos auf ihrem Körper verewigt. Sie pflegt eine direkte Sprache und hat eine Kirche für Ausgestossene begründet. Mit Olivia Röllin spricht sie über Sünde, Sex und Tabus. Bolz-Weber wuchs in einem christlich-fundamentalistischen Elternhaus auf, rebellierte früh, war Alkoholikerin, Stand-Up-Komödiantin und auf religiöser Sinnsuche. Sie fand zu Jesus zurück, studierte Theologie und gründete eine Gemeinde für Menschen, die in keine andere Kirche passten: Homosexuelle, Transsexuelle, Kriegsveteranen, Alkoholiker. Sie prangert falsche kirchliche Gebote zum Thema Sex an und spricht offen über ihre Abtreibung. Ihre Bücher sind Bestseller, weltweit hält sie Vorträge und will die Botschaft des Evangeliums weiterverbreiten. In ihrem neuesten Buch «Shameless» verlangt sie die sexuelle Reformation der Kirche durch Enttabuisierung der Sexualität. Mit Olivia Röllin spricht sie über ihren Glauben, die Macht der Sexualität und falsche Scham. «Sternstunde Religion» hat Nadia Bolz-Weber anlässlich des 25-Jahr-Jubiläums der Offenen Elisabethenkirche vom 26. bis 28. April in Basel zum Gespräch getroffen.

Mehr von Sternstunde Religion

Mehr aus der Sendung

Auch interessant