20.10.2012765 Ansichten

Bundesgericht als Software-Verkäufer?

Die Frage, ob das Bundesgericht nebst seiner Hauptbeschäftigung Recht zu sprechen auch noch andere Aufgaben wahrnehmen darf, wird das Schweizer Parlament noch in diesem Jahr beschäftigen. Grund sind sogenannte Softwareprodukte. Diese bietet die Informatikabteilung des höchsten Schweizer Gerichts auf dem Markt an.

Mehr von Tagesschau

Mehr aus der Sendung

Auch interessant