11.01.2018282 Ansichten

Nur wenig Zahlungen an Opfer fürsorgerischer Zwangsmassnahmen

Bisher haben erst 4500 Opfer fürsorgerischer Zwangsmassnahmen einen Antrag auf einen Solidaritätsbeitrag gestellt. Eine Expertenkommission geht davon aus, dass sich viele nicht mehr mit den schmerzhaften Erinnerungen auseinandersetzen wollen.

Mehr von Tagesschau

Mehr aus Tagesschau

Auch interessant