Schweizer Firma sättigt Chinas Kinder

UT
14.01.20172 Min

Bei vielen Schweizer KMU ist die anfängliche Euphorie über das Freihandelsabkommen mit China der Ernüchterung gewichen: Oftmals blieben ihre Produkte einfach an den Zöllen liegen, bis sie unbrauchbar seien. Doch es gibt durchaus auch positive Erfahrungen, wie das Beispiel Bimbosan zeigt.

Mehr von Tagesschau

Mehr aus Tagesschau

Auch interessant