Dieses Video kann leider nicht abgespielt werden. Inhalte mit Geoblocking können nur in der Schweiz abgerufen werden.Geoblocking: Mehr Informationen
20.02.202012009 Ansichten

Was kostet ein Baby

Was kostet die Erstausstattung für ein Baby? Wie viel Geld muss man für Brei und Windeln einplanen? Nicole Berchtold rechnet es aus bei «Was kostet die Schweiz?». Sie geht in einen Babymarkt, besucht frischgebackene Eltern und planscht beim Babyschwimmen mit.

Viele noch kinderlose Menschen unter 30 Jahren wünschen sich zwei oder mehr Kinder. Dennoch lag die Geburtenrate in der Schweiz zuletzt bei nur 1,47 Prozent – Tendenz sinkend. Das könnte eine Folge der immensen Kosten sein, die auf Eltern zukommen. Wie hoch ist die Kinderzulage und wie viel muss man in die Kinderbetreuung investieren? Gibt es staatliche Hilfen für Geringverdienerinnen und -verdiner? Und wann fangen Mütter nach der Geburt wieder an zu arbeiten? Nicole Berchtold will genau das herausfinden. Der erste Weg führt werdende Eltern oft in den Babymarkt: Was braucht man alles für das Kind? Was gehört zur Grundausstattung und was ist nur Geldmacherei? Wer kompetente Beratung sucht, macht sich am besten auf den Weg ins Fachgeschäft. Dorthin geht auch Nicole Berchtold, um herauszufinden, was die Erstausstattung für ein Baby kostet. Auf ihrer Recherchereise findet sie günstigere und nachhaltigere Alternativen zum Neukauf der Ausstattung im Secondhandladen, begleitet eine Hebamme bei einem Wochenbettbesuch und besucht eine Kinderkrippe. Alles dreht sich um die Frage: «Wie viel kostet ein Baby in den ersten zwölf Monaten?»

Mehr von Was kostet die Schweiz?

Mehr aus der Sendung

Auch interessant