Stadtratswahlen Aarau 2017 Wilde Kandidatur mischt Wahlkampf auf

Die Kandidaturen im Überblick

Name und Partei der Kandidat/inkandidiert auch für Stadtpräsidiumkandidiert auch für Vize-Stadtpräsidium
Daniel Siegenthaler (SP, neu)x
Franziska Graf (SP, bisher)

Silvia Dell'Aquila (wilde Kandidatin, neu)


Angelika Cavegn Leitner (Pro Aarau, bisher)x
Hanspeter Hilfiker (FDP, bisher)x
Susanne Marclay-Merz (FDP, neu)

Werner Schib (CVP, bisher)
x
Simon Burger (SVP, neu)
x
Hanspeter Thür (Grüne, neu)
x

Die bisherige Stadträtin Franziska Graf (SP) und Neu-Kandidat Daniel Siegenthaler (SP) sollen Sitze für die Sozialdemokraten in der Aarauer Stadtregierung holen. So wollte es die Parteiversammlung. Nun kommt kurz vor Anmeldeschluss noch eine SP-Kandidatin dazu. Die SP-Einwohnerrätin Silvia Dell'Aqulia kandidiert aber nicht offiziell als SP-Frau, sondern wild.

Sie sei getragen vom Komitee «Für unser Aarau», teilt Dell'Aquila in einer Medienmitteilung mit. Im Komitee seien vor allem parteiungebundene Aarauerinnen und Aarauer, sagt sie. Die SP habe von ihrem Wunsch als Stadträtin zu kandidieren gewusst.

Stadthaus Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Wer regiert die Stadt Aarau? Kann die SP das Stadtpräsidium halten? Die Entscheidung fällt am 24. September. SRF

Sie unterstütze die Parteikollegen Daniel Siegenthaler als Kandidat für den Stadtrat und das Präsidium und auch Franziska Graf für den Stadtrat. Auch hinter Hanspeter Thür (Grüne) stehe sie. Sie wolle zusätzlich Platz finden im Stadtrat.

Die bisherige SP-Stadtpräsidentin Jolanda Urech gibt ihr Amt ab. Neben Stadtpräsidentin Urech treten auch FDP-Stadtrat Lukas Pfisterer (FDP) und SVP-Stadträtin Regina Jäggi nicht mehr an.

Die Wahlen in Aarau sind am 24. September.

Reaktion der SP Aarau

Die SP hat bereits reagiert. «Der Vorstand der SP Aarau nimmt die private Kandidatur von Silvia Dell’Aquila zur Kenntnis. SilviaDell’Aquila kandidiert nicht als SP-Mitglied, sondern als Privatperson», schreibt die Parteipräsidentin in einer Mitteilungen an die Medien.