«Heimatland Mundart!»

Welche Sprache haben Sie als erstes gesprochen? In welcher Sprache träumen Sie? Sollten Dialekte geschützt oder abgeschafft werden? Welche Sprache möchten Sie als nächstes lernen? Auf solche und ähnliche Fragen geben prominente und unbekannte Schweizer Auskunft.

Grossmutter und Enkelin im Gespräch
Bildlegende: Mundart entwickelt sich. Jede Generation spricht etwas anders colourbox
Der Berner Hans Bickel ist Dialektologe. Als Redaktor beim Schweizerdeutschen Wörterbuch spürt er sein Leben lang Mundartwörtern nach. Hannelore Weber spricht Hochdeutsch, Hessisch und Berndeutsch, Englisch und Spanisch, geboren ist sie in Bayern. Jede dieser Sprachen ist eine andere Heimat für sie. Der Bündner Liedermacher Linard Bardill spricht rätoromanisch, singt Mundart und fordert: «Lasst uns das Rätoromanisch endlich begraben».
 
Prominente Gäste im Stadtcafé in Sursee
Sie alle und einige mehr waren am 2. September live zu Gast im Stadtcafé in Sursee und stellten sich den Fragen von Moderatorin Katharina Kilchenmann und von Mundartredaktor Markus Gasser, die von den Gästen wissen wollten, wie sichs mit mehreren Sprachheimaten lebt und wie sie Gegenwart und Zukunft der Deutschschweizer Dialektlandschaft einschätzen.
In der Neujahrs-Schnabelweid, die ausnahmsweise bereits um 20h anfängt und zwei Stunden dauert, sind die besten, witzigsten, frechsten, intelligentesten Antworten zu hören. Dazwischen wird natürlich viel Mundartmusik gespielt.