Salzburger Stier 2017: Die Schweizer Preisträgerin Hazel Brugger

Am 6. Mai kam es in Schaffhausen zu einer Begegnung von Stier und Widder: Die deutschsprachige Kabarett-Szene (inkl. Bundesrat Alain Berset) pilgert ins Stadttheater Schaffhausen zur Verleihung des Salzburger Stiers 2017.

Hazel Brugger erhält von Moderator Gabriel Vetter den Salzburger Stier 2017 überreicht
Bildlegende: Hazel Brugger erhält von Moderator Gabriel Vetter den Salzburger Stier 2017 überreicht SRF Thomas Züger

Am Samstag, 6. Mai überreichte der jüngste Stier-Preisträger aller Zeiten und diesjährige Moderator Gabriel Vetter, seiner Kollegin aus der Slam-Szene (und zweitjüngsten Stier-Preisträgerin!) Hazel Brugger die begehrte Trophäe.

Der Preis passt zur Blitzkarriere, die das Sprachtalent Hazel Brugger hinter sich hat. Brugger seziert mit chirurgischer Präzision jene Weichteile unserer Gesellschaft, die man nur mit viel schwarzem Humor trifft.

Hazel Brugger war auch bei ihrem Auftritt an der Preisverleihung gewohnt souverän und bedankte sich als erstes bei ihrer Vor-Band, bei Bundesrat Alain Berset.

«Spasspartout» präsentiert im ersten Teil des Live-Mitschnitts des Preisträger-Abends den Moderator Gabriel Vetter, die Rede von Bundesrat Alain Berset - sowie die Schweizer Preisträgerin Hazel Brugger.

Weitere «Spasspartout» zum Salzburger Stier 2017:
Mittwoch, 24.05.2017, 20 Uhr, SRF 1 «Der österreichische Preisträger Hosea Ratschiller»

Mittwoch, 31.05.2017, 20 Uhr, SRF 1 «Der deutsche Preisträger Helmut Schleich»

Den Eröffungsabend «VETO!» können Sie hier nachhören.

Redaktion: Barbara Anderhub