Bundesrätin Sommaruga: Ein Herz für Verdingkinder

  • Sonntag, 2. März 2014, 11:00 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Sonntag, 2. März 2014, 11:00 Uhr, SRF 1
  • Wiederholung:
    • Dienstag, 4. März 2014, 12:00 Uhr, SRF info
    • Mittwoch, 5. März 2014, 5:30 Uhr, SRF 1
    • Samstag, 8. März 2014, 8:40 Uhr, SRF 1

Ehemalige Verdingkinder erhalten demnächst als Wiedergutmachung Geld aus dem Lotteriefonds. Vor einem Jahr hat sich Simonetta Sommaruga bei den Betroffenen entschuldigt. Ende gut, alles gut für die Verdingkinder? Norbert Bischofberger im Gespräch mit der Bundesrätin.

Der Film «Der Verdingbub» hat ihr Schicksal eindringlich vor Augen geführt: Waisenkinder, uneheliche Kinder oder Kinder aus armen Familien wurden bis in die 1970er-Jahre im Rahmen fürsorgerischer Zwangsmassnahmen bei Bauern untergebracht oder in Heime gesteckt. Viele von ihnen wurden an Körper und Seele misshandelt.

2013 hat sich Bundesrätin Sommaruga bei den Verdingkindern entschuldigt. Vor kurzem wurde ein Fonds zur Soforthilfe beschlossen. Ein Tropfen auf den heissen Stein, sagen Kritiker. Ehemalige Verding- Heim- und Pflegekinder erhalten demnächst als Soforthilfe Geld aus dem Lotteriefonds. In «Sternstunde Philosophie» nimmt Simonetta Sommaruga Stellung.

VHS- oder DVD-Bestellung direkt: sternkopien@srf.ch

Buchhinweis

Leuenberger, Marco / Seglias Loretta (Hrsg.): Versorgt und Vergessen. Ehemalige Verdingkinder erzählen, Rotpunktverlag, Zürich 2008.

Mehr zum Thema