Yves Bossart

Philosophie gehört zu einem guten Leben dazu, meint Yves Bossart. Erst das Nachdenken über die grossen Fragen verleihe dem Leben die nötige Tiefe. Zudem ist er überzeugt: Wir brauchen die Philosophie in turbulenten Zeiten wie heute mehr denn je.

Yves Bossart Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Yves Bossart SRF

Die Philosophie hinterfragt das Selbstverständliche und zwingt zum Umdenken. Sie fragt weiter, wo andere nicken, säht Zweifel, klärt Begriffe und setzt neue Massstäbe. Sie hilft uns, Krisen zu meistern, falschen Propheten zu misstrauen und die Welt immer wieder mit neuen Augen zu sehen. Daran glaubt Bossart. Seine Leidenschaft: Gespräche führen, die ihn verzaubern und verändern – gemeinsam mit klugen und erfahrenen Menschen auf Wahrheitssuche gehen.

Yves Bossart arbeitet seit 2013 als Redaktor und Produzent bei «Sternstunde Philosophie». Nebenher war der promovierte Philosoph als Gymnasiallehrer und Autor tätig. Bossart studierte Philosophie, Musikwissenschaften und Geschichte an den Universitäten Luzern, Zürich und Heidelberg. Anschliessend promovierte er an der Humboldt-Universität zu Berlin. Heute lebt er mit seiner Frau und seiner Tochter in Zürich.

«  Philosophie ist eine Zumutung. Sie zwingt uns, vermeintliche Gewissheiten zu hinterfragen und unser Leben auf den Prüfstand zu stellen. Das braucht Mut. Was man davon hat? Ein besseres Leben. »

Yves Bossart