Lucerne Festival: Zwei Stars und ein fast Vergessener

  • Donnerstag, 5. September 2013, 19:30 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Donnerstag, 5. September 2013, 19:30 Uhr, Radio SRF 2 Kultur
  • Wiederholung:
    • Donnerstag, 5. September 2013, 20:00 Uhr, Radio SRF 2 Kultur

Kaum einer der bekannten Schüler von Arnold Schönberg ist so sehr von der Bildfläche verschwunden wie Hanns Eisler (1898-1962).

Christian Thielemann dirigiert am KKL.
Bildlegende: Christian Thielemann dirigiert am KKL. Keystone

Der Wiener Komponist wandte sich nach dem Studium der politischen und der Gebrauchsmusik zu, komponierte Kampflieder, Chorwerke, Filmmusik usw. und arbeitete mit Brecht zusammen. Nach dem Exil in den USA übersiedelte er in die DDR, deren Nationalhymne er komponierte. Ganz und gar ein «linker» Komponist also.

Doch die Überraschung: Ausgerechnet Stardirigent Christian Thielemann, bisher eher bekannt für seine Liebe zu konservativen «rechten» Komponisten wie Hans Pfitzner, widmet sich zusammen mit Thomas Hampson nun Eislers letztem Werk: Ernste Gesänge. In diesem Liederzyklus vertonte Eisler Texte von so unterschiedlichen Dichtern wie Hölderlin, Leopardi oder Stephan Hermlin.  

Thomas Hampson, Bariton
Sächsische Staatskapelle Dresden
Leitung: Christian Thielemann

Hanns Eisler: Ernste Gesänge op. 50
Anton Bruckner: Sinfonie Nr. 5 B-Dur WAB 105

Live aus dem KKL Luzern