‘‘15 Ergebnisse

Ausstrahlungsdatum

    Archivsuche

    • Auf der falschen Seite
      Snowboarder Dave Hablützel unterstützt Zimmerpartner Pat Burgener und Jan Scherrer beim Halfpipe-Final. Es sei komisch, nicht selber dort oben zu stehen – er fühle sich auf der falschen Seite. Trotzdem zweifelt Dave nicht an der Entscheidung, dieses Jahr an keinen olympischen Wettkämpfen anzutreten.
    • «Dieser Entscheid hat viel Energie gekostet»
      Die Enttäuschung steht ihm ins Gesicht geschrieben. Snowboarder Dave Hablützel kann nicht an Olympia teilnehmen. Er habe alles dafür getan, um rechtzeitig fit zu werden. Doch zum Schluss wollte der Rücken nicht mehr mitspielen. Die Zeit möchte er nutzen, um sich richtig zu erholen.
    • Osteopath soll Rücken heilen
      Seit dem schweren Sturz am Laax Open fährt Snowboarder Dave Hablützel erstmals wieder in der Halfpipe. Nach wie vor sind seine Bewegungen wegen des blauen Rückens eingeschränkt. Nun soll kurz vor der Qualifikation am Dienstag ein Manualtherapeut den Rücken beweglicher machen.
    • Exklusive Einblicke in eine Athletenwohnung
      Dave Hablützel ist in Südkorea angekommen. Und der erste Tag im Resort in Bokwang bringt gleich einige Überraschungen mit sich. Die Zimmer sind sehr klein und die Kälte draussen macht zu schaffen. Trotzdem ist Dave positiv gestimmt. Er freue sich, nun endlich hier zu sein.
    • Der Abflug
      Es ist soweit. Dave fliegt mit Spezial-Upgrade nach Südkorea. Die Olympischen Spiele warten auf ihn. Seine Mutter bleibt zuhause und hofft auf die richtige Entscheidung ihres Sohnes am Qualifikationstag.
    • Der grosse Druck ist weg
      Es geht ihm besser – Dave kann an die Olympischen Spiele reisen. Mit dem offiziellen Tenue im Gepäck möchte er sein Können in PyeongChang unbedingt demonstrieren. Und Swiss Olympic hält ihm dazu den (noch immer blauen) Rücken frei.
    • Nach dem Horror-Sturz in Laax
      Der erste Sprung des 2. Laufs an den Laax Open – Dave landete mit dem Rücken auf der Schneekante, stürzte die Wand hinunter. Nun probiert er alles, um seinen schmerzenden, blau angelaufenen Rücken schnell heilen zu lassen. Ob er seinen Lauf an den Olympischen Spielen antreten kann, bleibt ungewiss.
    • Die Qualifikation an den Laax Open
      Es schneit horizontal an den Laax Open. Nicht die besten Voraussetzungen also für Dave, der sich durch die weisse Suppe springend in die Finals katapultieren muss. Wie ihm die Qualifikation lief, siehst du in dieser Folge.
    • Das Heimspiel als Weichensteller
      Für Dave Hablützel geht es an den Laax Open um viel. Sie sind die Hauptprobe für die Olympischen Spiele in PyeongChang. Und das weiss er. Am kommenden Wettkampf möchte er sich jenes Selbstvertrauen holen, von dem er bei Olympia profitieren soll. Um sich dafür eine möglichst gute Ausgangslage zu vers
    • Wind in der Halfpipe
      Der «Switch-back-nine» bereitet Dave Sorgen. Während den Trainingstagen auf dem Schnee muss der Profisnowboarder jede Minute nützen. Schnell können die Bedingungen ändern. Es ist ein Balance-Akt zwischen akrobatischen Tricks in der Luft und dem Eingehen eines geringen Risikos während der Fahrt.
    • Die Enttäuschung in den USA
      Im dritten Teil des Rückblicks auf sein Jahr empfängt uns Dave bei sich zuhause. Die Wettkämpfe in den USA verliefen nicht wunschgemäss. Er stürzte während dem Training und verpasste die Finals um ein Haar.
    • Training eines Profi-Snowboarders
      Im zweiten Teil der Rückblende auf sein vergangenes Jahr besuchen wir Dave beim Training. Die auf dem Trampolin erlernten Tricks werden während der letzten Pipe-Session vor Wettkampfsaison in Perfektion gebracht. Zusammen mit Cheftrainer Pepe Regazzi feilt er an seiner Performance beim Absprung und
    • Verletzungspech
      Wir schauen noch einmal zurück: Mit dem grossen Ziel «PyeongChang 2018» vor Augen erlitt Dave innerhalb kurzer Zeit gleich zwei Kreuzbandrisse. Ein herber Schlag! Im ersten Teil der Kurzfassung von «Dave on Board» gehen wir noch einmal auf sein Verletzungspech ein.
    • Dave on Board – Der Dokfilm
      Der Snowboarder Dave Hablützel war die grosse Überraschung an den Olympischen Winterspielen in Sotschi. Er landete in seiner Disziplin «Halfpipe» unerwartet auf dem fünften Platz. Nun soll die Erfolgsgeschichte weitergehen – wir begleiten den 21-Jährigen auf seinem Weg in den Schnee von Südkorea.