Dieses Video kann leider nicht abgespielt werden. Inhalte mit Geoblocking können nur in der Schweiz abgerufen werden.Geoblocking: Mehr Informationen
08.10.202023259 Ansichten

Mit Tieren sprechen

Ist es möglich, mit Tieren zu sprechen? Filmautorin Salome Pitschen will verstehen, was in ihrer Hündin Bina vorgeht. Sie begibt sich auf eine Reise, um Tierkommunikation zu erforschen.

Der gesundheitliche Zustand sowie das auffällige Verhalten ihrer Hündin bringen die Filmautorin Salome Pitschen dazu, verschiedene Experten im In- und Ausland aufzusuchen. Im Zürcher Oberland trifft sie die Körpertherapeutin Monika Obi. Sie kommuniziert physisch und energetisch mit Tieren. Während sie Bina behandelt, reguliert sie nicht nur ihren Gesundheitszustand, sondern empfängt auch intuitiv Botschaften und Bilder von ihr, welche ihr Verhalten verständlich machen. Die Erfolge der Therapeutin machen die Filmemacherin neugierig. Sie will mehr erfahren über die Kommunikation zwischen Mensch und Tier und besucht die beiden Tierlehrer Fredy Knie junior und dessen Schwiegersohn Maycol Errani. Sie geben Einblick in ihre Arbeit, welche auf Liebe und Respekt basiert. Dank dieser Grundeinstellung sind die Pferde bereit, vieles zu geben und vollbringen grosse Leistungen. James French schafft es mit Leichtigkeit, dass sich Tiere – sogar Pferde – in seiner Gegenwart einfach hinlegen und entspannen. Der Brite ist der Gründer der «Trust Technique». Er hilft Tieren und ihren Menschen Vertrauen zu finden. Seine sanfte Technik basiert auf dem «present moment», einem Zustand der Gegenwärtigkeit, ähnlich einer Meditation. Kaum zurück bei Bina, versucht die Filmemacherin, die Ratschläge umzusetzen. Nicht zu viel denken, präsent sein, sich in Bina hineinversetzen. Sie entspannt sich und Bina mit ihr. Um diesen Mechanismus besser zu verstehen, besucht sie den Biologen Rupert Sheldrake in London. Er hat jahrelang Quantenphysik und Telepathie erforscht und zahlreiche Bücher geschrieben, unter anderem «Der siebte Sinn der Tiere». Rupert Sheldrake hat über 5000 Geschichten von Tieren ausgewertet, deren Besitzer merkten, dass die Tiere deren Absichten kannten. Dank Bina lernt die Regisseurin nicht nur Unerwartetes über die Möglichkeiten nonverbaler Kommunikation kennen, sondern erfährt auch vieles über sich selbst. Anhand der persönlichen Geschichte werden universelle Gesetze im Zusammenleben von Mensch und Tier sicht- und nachvollziehbar.

Mehr von DOK

Mehr aus der Sendung

Auch interessant