17.12.20099832 Ansichten

Oase im Elend. Lotti Latrous im Slum von Abidjan

Sie hat Tausenden das Leben gerettet und wurde deswegen 2004 zur Schweizerin des Jahres gewählt. Doch dafür habe ihre Familie einen hohen Preis bezahlen müssen, sagt Lotti Latrous. Die heute 56jährige entschloss sich vor zehn Jahren für ein Ehe- und Familienleben auf Distanz, um dafür in einem der ärmsten Elendsviertel in der Elfenbeinküste das Hilfswerk Centre l'Espoir auf- und auszubauen. Und während sie den Leidenden in Afrika Liebe bringt, ist das Leiden innerhalb der Familie noch immer nicht ganz abgeklungen.

Mehr von DOK

Mehr aus der Sendung

Auch interessant