12.11.202019376 Ansichten

Schweizer machen

Die «DOK»-Serie gewährt einen einmaligen Blick hinter die Kulissen des Schweizer Einbürgerungsverfahrens. Es ist das strengste von ganz Europa. Die Serie begleiten Einbürgerungswillige aus allen vier Landesteilen auf ihrem Weg zur Schweizer Staatsbürgerschaft.

Vor der Einbürgerungsanhörung müssen die Kandidaten ein langwieriges Verfahren durchlaufen. In Pontresina suchen Ana und Paolo aus Portugal und Italien noch nach den letzten fehlenden Dokumenten. Andreas aus Deutschland bereitet sich im Kanton Schwyz auf die kantonale Einbürgerungsprüfung vor. Die Fragen reichen von Politik über Geschichte, Gesellschaft und Wirtschaft bis Geografie. Fragen, bei denen auch die meisten Schweizerinnen und Schweizer ins Schwitzen kämen. Im Tessin hat der Flüchtling Dawit aus Eritrea für sich und seine Kinder soeben sein Einbürgerungsgesuch eingereicht. In Lausanne zittert das Ehepaar Di Giandomenico aus Italien und Spanien vor ihrem Termin vor der Einbürgerungskommission. Obwohl seit sechzig Jahren in der Schweiz und bestens vorbereitet, steht den Rentnern ihre Angst vor diesem Gespräch ins Gesicht geschrieben.

Mehr von DOK

Mehr aus der Sendung

Auch interessant