19.11.202010946 Ansichten

Schweizer machen

Das Schweizer Einbürgerungsverfahrens ist das strengste von ganz Europa. Die «DOK»-Serie begleitet Einbürgerungswillige aus allen vier Landesteilen auf ihrem steinigen Weg zur Schweizer Staatsbürgerschaft – ein einmaliger Blick hinter die Kulissen.

Andreas ist Grossvater geworden und auf Besuch in Deutschland. Dort trifft er auch seine jüngste Tochter Lisa. Sie erzählt von ihrem Einbürgerungsgespräch; ein Alptraum, der sie bis heute verfolgt. Sie wurde 2015 von Freienbach SZ wegen mangelnder Integration abgelehnt. Trotzdem will ihr Vater Andreas weiterhin Schweizer werden. In Lugano TI müssen sich Dawit und seine 14-jährige Tochter Hermela einer der imposantesten Einbürgerungskommissionen des Landes stellen. 13 Mitglieder prüfen den Flüchtling aus Eritrea und seine Tochter auf Herz und Nieren. Die 15-jährige Chiara vergiesst in Pontresina bittere Tränen, weil sie vor der Einbürgerungskommission in Geografie patzte. Das italienische Ehepaar Benedetto lebt seit 50 Jahren in Lausanne. Trotz grosser Angst wagen sie sich heute vor die Einbürgerungskommission.

Mehr von DOK

Mehr aus der Sendung

Auch interessant