22.01.201537782 Ansichten

Von Viehhändlern, koscherer Küche und Ehevermittlung

Bis vor knapp 150 Jahren durften Schweizer Juden nur in zwei Aargauer Dörfern leben. Sie führten ein ärmliches Leben als Händler und Hausierer; die auferlegten Gewerbeverbote liessen keinen sozialen Aufstieg zu. Noch heute sind dort die jüdischen Spuren unübersehbar.

Mehr von DOK

Mehr aus der Sendung

Auch interessant