Dieses Video kann leider nicht abgespielt werden. Inhalte mit Geoblocking können nur in der Schweiz abgerufen werden.Geoblocking: Mehr Informationen
18.07.20202875 Ansichten

25 Jahre auf Sendung – Was auch der Zukunftsforscher nicht vorhersah

Andreas M. Walker ist Zukunftsforscher. Der Blick nach vorn treibt ihn an. Seine Aussichten und Prognosen sind in Zeiten von Corona sehr gefragt. Schon 2005 sprach er im Talk von «FENSTER ZUM SONNTAG» über mögliche Szenarien einer Pandemie.

Seit Jahrzehnten beobachtet Andreas M. Walker, wie sich die Welt und die Gesellschaft entwickeln. Was beschäftigt die Menschen? Welche Trends wie etwa die Globalisierung werden hervorgebracht? Wohin verändert sich das Alltagsverhalten in den nächsten fünf bis zehn Jahren? Seine gewonnenen Erkenntnisse werden geschätzt und beachtet. Doch wie weit fischt auch ein Zukunftsforscher im Trüben? Stimmen die Prognosen von damals mit heute überein? Andreas M. Walker steht in einem Spannungsfeld von Vorhersagen, Glaubwürdigkeit und Relevanz. Er gehört mit diversen, preisgekrönten Arbeiten zu den führenden Futurologen der Schweiz und setzt sein Know-how mit seiner Beratungsfirma ein. Dabei denkt der ehemalige Co-Präsident von swissfuture weiter, erkennt Möglichkeiten für Veränderungen und setzt auf das Stichwort Hoffnung. «Hoffnung ist der Wille zur Zukunft, der Wille zum Leben.» Andreas M. Walker nimmt in dieser Jubiläumssendung zum insgesamt dritten Mal Platz in «FENSTER ZUM SONNTAG» und ordnet die speziellen Herausforderungen von heute und morgen ein.

Mehr von Fenster zum Sonntag

Mehr aus Fenster zum Sonntag

Auch interessant