Dieses Video kann leider nicht abgespielt werden. Inhalte mit Geoblocking können nur in der Schweiz abgerufen werden.Geoblocking: Mehr Informationen
24.04.20215415 Ansichten

YouTube-Star mit Todesdiagnose

Ein selbstgebautes U-Boot, ein Offroad-Rollstuhl, eine fliegende Badewanne: Die YouTube-Stars Philipp und Johannes Mickenbecker sind bekannt für ihre Experimente. Doch im Herbst 2020 sagt Philipp vor der Kamera: «Ich habe Krebs im Endstadium. Und die Ärzte geben mir nur noch zwei Monate zu leben.»

Philipp und Johannes Mickenbecker sind YouTube-Stars. Als «The Real Life Guys» verkörpern die Zwillinge eine junge Generation, die draussen verrückte Dinge unternimmt und sich dabei filmt: mit einem selbstgebauten U-Boot, einem Offroad-Rollstuhl, einer fliegenden Badewanne. Mit ihren Videos im Internet erreichen sie oft mehrere Millionen Klicks. Doch die heile Spasswelt auf Social Media kommt plötzlich ins Wanken, als Philipp zum zweiten Mal einen Krebstumor hat und seine Schwester bei einem Flugzeugabsturz stirbt. Wie durch ein Wunder wird Philipp aber gesund und beginnt mit seinem Bruder wieder Outdoor-Videos zu drehen. 2018 spricht er dann zum ersten Mal auf YouTube über seine besiegte Krankheit – und über seinen neu gefundenen Glauben. Im Herbst 2020 jedoch steht Philipp erneut vor die Kamera und sagt: «Ich möchte euch in unser echtes Real Life mithin nehmen und nicht so tun, als wäre bei uns immer alles perfekt. Ich habe wieder Krebs. Im Endstadium. Und die Ärzte geben mir maximal noch zwei Monate zu leben.»

Mehr von Fenster zum Sonntag

Mehr aus Fenster zum Sonntag

Auch interessant