Alpenfestung - Leben im Réduit

Wie haben es Soldaten wochenlang in einer Festung ausgehalten? Wie schmeckte rationiertes Essen aus der Gamelle? Wie haben die Frauen zu Hause die Äcker gepflügt und die Kartoffel-Produktion erhöht? Menschen von heute leben nochmals wie zur Zeit des Zweiten Weltkriegs und erleben die Entbehrungen, Alltagssorgen und das Lebensgefühl der 1940er-Jahre nochmals mit. Zwanzig Soldaten leisten Aktivdienst in einer Festung, drei Frauen betreiben auf einem Bauernhof die Anbauschlacht. Die gelebte Geschichte – kommentiert von Historikern und Zeitzeugen – öffnet einen neuen Blick auf den Mythos Réduit.

weiterführende Links

TV-Sendetermine
21.08.2009

Die Analyse

Mehr aus der Sendung