«Tagesschau» vom 21.1.2018

Beiträge

  • SPD will GroKo-Verhandlungen

    Martin Schulz hat sich durchgesetzt. Die Parteibasis stimmte an einem Sonderparteitag in Bonn knapp für Koalitionsverhandlungen mit der CDU/CSU. Einschätzungen von SRF-Deutschland-Korrespondent Adrian Arnold.

  • Schnee führt zu Problemen

    Nach heftigen Schneefällen ist Zermatt erneut nur per Helikopter erreichbar. Mehrere Bahnstrecken sind unterbrochen und Teile von Zinal im Val d’Anniviers mussten wegen Lawinengefahr evakuiert werden.

  • Shutdown in den USA

    Republikaner und Demokraten konnten sich im Budget-Streit noch nicht einigen. Noch immer gilt deshalb der sogenannte Shutdown. Viele staatliche Einrichtungen – wie beispielsweise die Freiheitsstatue – bleiben deshalb geschlossen.

  • Trump Besuch am WEF ungewiss

    Wegen des Shutdowns ist noch unklar, ob US-Präsident Donald Trump das WEF in Davos besuchen wird.

  • Interview mit Klaus Schwab

    Im Gespräch mit Stephan Klapproth erzählt WEF-Gründer Klaus Schwab, wie er mit seinem Anlass die Welt verbessern will.

  • Nachricht Ausland

    Türkische Bodentruppen haben die Grenze zu Syrien überschritten und beschiessen Stellungen der kurdischen Miliz YPG.

  • Sport: Lara Gut siegt wieder

    Zum ersten Mal seit ihrem Kreuzbandriss gewinnt die Tessinerin wieder ein Weltcuprennen. Lara Gut entscheidet den Super G von Cortina für sich und übernimmt die Führung in der Disziplinenwertung.

  • Daniel Yule auf dem Podest

    Zum ersten Mal überhaupt steht Daniel Yule auf dem Podest. Der Walliser wird beim Slalom-Klassiker in Kitzbühel hinter Henrik Kristoffersen und Marcel Hirscher Dritter.

  • Skiflug-WM

    In Oberstdorf messen sich die besten Skiflug-Teams der Welt. Die Schweizer fliegen auf den sechsten Rang.

  • Game-Messe «Ludicious»

    Trotz Milliardenumsätzen: Schweizer Computerspiel-Entwickler kämpfen ums wirtschaftliche Überleben.