«Tagesschau» vom 18.2.2018

Beiträge

  • Israel provoziert, Iran reagiert

    Der israelische Ministerpräsident Netanjahu führt das Trümmerteil einer abgeschossenen Drohne vor, um während der Münchner Sicherheitskonferenz eine Botschaft an den iranischen Aussenminister zu senden. Dieser kontert.

  • Iranisches Passagierflugzeug abgestürzt

    Beim Absturz eines Passagierflugzeugs im Iran sind vermutlich alle 65 Menschen an Bord ums Leben gekommen. Die Fluggesellschaft Aseman Airlines, der die Maschine gehört, hat in ganz Europa ein Landeverbot. Sie gilt als unsicher.

  • Russische Söldner auf ausländischen Missionen

    In Syrien sind offenbar russische Kämpfer im Einsatz – bei einem US-Luftangriff starben vergangene Woche russische Staatsangehörige. Sie sollen für die private Sicherheitsfirma «Wagner» im Einsatz sein.

  • Anlagebetrug: Rund 100 Millionen Euro sind weg

    In Österreich ist der wohl grösste Anlagebetrug der letzten Jahre geplatzt. Hohe Summen der Kryptowährung Bitcoin, die in ein sektenartiges Pyramiden-Anlage-System investiert wurden, sind verschwunden.

  • Hypothekarzinsen am Steigen

    Seit Anfang Jahr ist bei den langfristigen Festhypotheken wieder ein Aufwärtstrend zu erkennen. Ist dies das Ende der historisch günstigen Zinsen? Ein Immobilienanalyst gibt Antwort.

  • Orang-Utans vom Aussterben bedroht

    Die Orang-Utan-Population auf Borneo hat sich seit der Jahrtausendwende mehr als halbiert. Die Abholzung des Regenwaldes entzieht den Orang-Utans die Lebensgrundlage.

  • Gratis Eintritt zu den Olympischen Spielen

    Die südkoreanische Regierung verschenkt Tickets für die Olympischen Spiele an sozial schlechter gestellte Menschen. So versucht sie, die halbleeren Stadien zu füllen.

  • Nachrichten Sport

  • Kontrabassist Mich Gerber komponiert Klanglandschaften

    Anlässlich der Veröffentlichung seines sechsten Studio-Albums erzählt Mich Gerber, was seine Musik mit Landschaften verbindet.