‘‘24 Ergebnisse

Ausstrahlungsdatum

    Archivsuche

    • Wie die Vorstufe des Burnouts sich ins Leben schleicht
      Extrem pflichtbewusst, extrem erschöpft: Es ist der Anspruch an permanent hohe Leistung – vor allem im Job – der sehr typisch für ein Burn on ist und dazu führt, dass Betroffene auch lange nach Feierabend nicht aus dem Arbeitsmodus rauskommen. Was hilft dagegen?
    • Pareidolie: Warum unser Gehirn Gesichter in Gegenständen erkennt
      In Steckdosen, Baumstämmen und Wolken freundliche Gesichter zu erkennen, ist keine Einbildung – sondern eine normale Reaktion des Gehirns. Welche neurologische Erklärung dahintersteckt, und wieso man in Objekten öfters männliche Gesichter ‍‍als weibliche sehen, wird in dieser Sendung erklärt.
    • Warum schaden Zimmerpflanzen dem Klima?
      Grün und exotisch – Zimmerpflanzen liegen im Trend. Der Urban-Jungle ist zwar nachweislich gut für das Wohlbefinden, doch bei der Aufzucht der grünen Perlen gibt es einige Fallstricke fürs Klima. Doch wo liegen diese? Warum schadet der grüne Urban-Jungle-Trend dem Klima?
    • Ein Auto für mich und die Umwelt
      Autofahren soll umweltschonender werden. Verbrennungsmotoren sind veraltet, doch sind die neuen Antriebe besser? Erst 70'000 Elektroautos sind auf Schweizer Strassen unterwegs. Wie fährt sich ein E-Auto, Hybrid-, Gas- oder Wasserstoff-PKW? Marina Fischer fährt und recherchiert deren Klima-Bilanz.
    • Schadet Online-Shopping dem Klima?
      Online-Shopping ist einfach, bequem und gehört zum Alltag. Das hat Konsequenzen für die Umwelt: mehr Verpackungsmüll und mehr Lieferfahrten. Gerade die letzten Meter der Päckchen sollen die schädlichsten fürs Klima sein. Doch ist es wirklich so viel schlimmer, als im Laden zu shoppen?
    • Können wir noch Fisch essen?
      Die Menschen essen immer mehr Fisch. Gleichzeitig gelten viele Fischbestände als überfischt – das hat Folgen für die Umwelt. Aquakulturen werden oftmals als Lösung für dieses Problem angepriesen. Doch sind sie das wirklich?
    • Schadet Videostreaming dem Klima?
      Facetime, Netflix, Instagram - ein grosser Teil unseres Alltags findet online statt. Streaming braucht Strom. Dabei entstehen auch Treibhausgase und das verunsichert.Wie stark belastet mein digitaler Konsum das Klima tatsächlich und was kann ich dagegen tun? Denn darauf verzichten, will ja irgendwie
    • Milch: Auch eine Klimakillerin? 
      Die Milch hat einen ziemlichen Einfluss auf unser Klima. Denn die Milchindustrie macht drei Prozent aller Treibhausgas-Emissionen weltweit aus. Nicht zuletzt deswegen steigen immer mehr Konsumenten auf pflanzliche Alternativen wie Soja- und Haferdrink um. Doch sind diese wirklich besser fürs Klima?
    • Feinstaub: Der unsichtbare Klima-Feind
      Die Luftverschmutzung ist die grösste Umweltbedrohung für die Gesundheit in Europa. Doch nicht nur wir Menschen leiden – der Feinstaub belastet auch das Klima. In den Städten ist die Belastung besonders hoch. Weshalb? Und warum ist der feine Staub so gefährlich?
    • Fast Fashion: Schnell, billig und klimaschädlich
      Die Textilindustrie ist zu einer der grössten Klimasünderin weltweit angewachsen. Sie produziert mehr Treibhausgase als die internationalen Flüge und die Schifffahrt zusammen. Wasserverschmutzung, Erdöl-Verschleiss oder Mikroplastik sind nur ein Teil der Umweltprobleme.
    • Belasten E-Trottis unsere Umwelt?
      E-Scooter prägen mittlerweile das Stadtbild vieler Städte. Doch sind gemieteten e-Trotties umweltschädlicher als gedacht. Denn oft werden sie als Ersatz für Tram, Bus oder Velo benutzt, welche den Verkehr in der Stadt bereits entlasten sollen. Hingegen seien private E-Scooter sind umweltschonender.
    • Plastik-Recycling – Sinn oder Unsinn?
      Spätestens seit man seinen Plastikmüll in Grossverteilern zum Recyclen abgeben kann, ist Plastiksammeln auch in der Schweiz angekommen. Immerhin verbrauchen wir pro Kopf pro Jahr 125 Kilogramm Plastik. Doch kann man Plastik überhaupt wiederverwenden und hat es einen Klima-Impact?
    • Feinstaub: Der unsichtbare Klima-Feind
      Die Luftverschmutzung ist die grösste Umweltbedrohung für die Gesundheit in Europa. Doch nicht nur wir Menschen leiden – der Feinstaub belastet auch das Klima. In den Städten ist die Belastung besonders hoch. Weshalb? Und warum ist der feine Staub so gefährlich?
    • Klimawandel: Wie lange werden wir noch Schnee haben?
      Meterhohe Schneehaufen, Schlittelspass und schneebedeckte Bäume: Solche Winter werden immer seltener. Die Prognosen sehen düster aus: Bis Ende Jahrhundert werden im Mittelland wohl 90 Prozent vom natürlichen Schnee verschwinden. Oberhalb von 1500 Meter sind es 70 Prozent. Was macht das mit der Umwel
    • Klima-Angst: Was macht die Klimakrise mit uns?
      Negative Schlagzeilen zur Klimakrise überschlagen sich regelmässig. Das kann Auswirkungen auf die Psyche haben. Der Begriff «Klima-Angst» hat sich mittlerweile auch in der Wissenschaft etabliert. Einer neuen Studie zufolge findet 60 Prozent der jungen Menschen die Zukunft in Bezug aufs Klima beängst
    • Fast Fashion: Schnell, billig und klimaschädlich
      Die Textilindustrie ist zu einer der grössten Klimasünderin weltweit angewachsen. Sie produziert mehr Treibhausgase als die internationalen Flüge und die Schifffahrt zusammen. Wasserverschmutzung, Erdöl-Verschleiss oder Mikroplastik sind nur ein Teil der Umweltprobleme.