‘‘in Video (7)

Ausstrahlungsdatum

    Archivsuche

    • Die älteren Dorfbewohner (Folge 7)
      «Vier Dörfer – Ein Land». Darin wird das Leben von vier Dörfern aus den vier Sprachregionen verglichen: Luthern LU, Onnens VD, Vira Gambarogno TI und Salouf GR. In jedem dieser Dörfer werden sieben Persönlichkeiten in ihrem Alltag begleitet. In einem Dorf sind viele der älteren Bewohner noch lan
      Video, 46 Min
    • Die Pfarrer (Folge 6)
      «Vier Dörfer – Ein Land». Darin wird das Leben von vier Dörfern aus den vier Sprachregionen verglichen: Luthern LU, Onnens VD, Vira Gambarogno TI und Salouf GR. In jedem dieser Dörfer werden sieben Persönlichkeiten in ihrem Alltag begleitet. Früher gehörte der Pfarrer – neben dem Gemeindepräsidenten
      Video, 47 Min
    • Die Jugendlichen (Folge 4)
      Die Jugendlichen werden oft als Gradmesser für die Zukunft eines Dorfes gesehen. In der vierten Folge von «Vier Dörfer – Ein Land» wird die Geschichte der Jugendlichen erzählt, die zum Teil noch nie richtig in der Fremde waren oder nach der Ausbildung sofort wieder ins Heimatdorf zurückgekehrt sind.
      Video, 47 Min
    • Die Dorfläden (Folge 3)
      «Vier Dörfer – Ein Land»: In jedem Dorf gibt es jeweils einen Laden, der für das Dorf und für die Region einen besonderen Wert hat. Ob als Lieferant von wichtigen Esswaren und Alltagsgegenständen oder als Zentrum für den Informationsaustausch – an diesem Ort kommt früher oder später jeder Dorfbewohn
      Video, 47 Min
    • Die Gemeindepräsidenten und -räte (Folge 2)
      Die zweite Folge von «Vier Dörfer – Ein Land» erzählt die Geschichten der Gemeindepräsidenten und Gemeinderäte. In vielen Dörfern werden Aufgaben der Verwaltung oft von jenen Bürgern übernommen, die der Dorfgemeinschaft etwas zurückgeben wollen. Solche Leute machen diese Arbeit freiwillig, engagiert
      Video, 47 Min
    • Die Lehrer (Folge 1)
      «Vier Dörfer – Ein Land»: Den Anfang machen drei Lehrerinnen und ein Lehrer. Einerseits wird der Beruf des Dorflehrers in den vier Dörfern unterschiedlich interpretiert. Andererseits prägen regionale Gepflogenheiten und Mentalitäten massgebend den Alltag. Eines aber haben alle vier Lehrpersonen geme
      Video, 46 Min