Zum Inhalt springen

Header

Kind spielt im Vordergrund. Mutter im Hintergrund am Laptop.
Legende: Wie meistern Schweizer Familien die Corona-Zeit? Am SRF Familien-Forum diskutieren Interessierte und Betroffene über Ängste, Freuden, Risiken und Chancen. Unsplash/Charles Deluvio
Inhalt

SRF Familien-Forum Wie meistern Schweizer Familien die Corona-Zeit?

Den Familien-Alltag zu managen war schon früher nicht einfach – und dann kam Corona. Die Krise verschärfte die Situation in vielen Familien. Wie gehen Mütter, Väter und Kinder damit um? Die Frage steht im Zentrum des zweiten SRF Familien-Forums am 19. November.

Fachleute präsentieren in Referaten und Gesprächsrunden aktuelle Studienergebnisse und berichten über Erkenntnisse aus ihrer Arbeit in den letzten Monaten. Das zweite SRF Familien-Forum wird am Donnerstag, 19. November, zwischen 08:45 und 12:45 Uhr als öffentliche digitale Veranstaltung durchgeführt. Zur Anmeldung geht's hier, Link öffnet in einem neuen Fenster.

Warum soll ich teilnehmen?

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des SRF Familien-Forums dürfen sich auf interessante Referate, spannende Gesprächsrunden und abwechslungsreiche virtuelle Workshops freuen. So werden sie erfahren, wie die Corona-Pandemie sich auf die Stimmung in den Familien-Haushalten auswirkt und wo sie den Alltag von Familien am meisten verändert.

Der soziale Stellenwert der Grosseltern, der in den letzten Monaten besonders deutlich wurde, wird ebenfalls thematisiert. Auch wie die Frage, was diese Krise, je länger sie dauert, eigentlich mit den Kindern macht.

Aber nicht nur Probleme, mit denen sich Familien aufgrund der Pandemie herumschlagen müssen, werden besprochen, sondern auch Chancen, die sich aus der Krise ergeben. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer können sich in Fragerunden und Workshops aktiv an der Diskussion beteiligen, ihre Standpunkte und Erfahrungen einbringen und Fragen stellen.

Hier ein Auszug aus dem geplanten Programm, das von Kathrin Hönegger moderiert wird:

  • «Verlierer/innen des Shutdowns – Schweizer Familien in der Covid-19-Pandemie» Referat von Politikwissenschaftlerin Sarah Bütikofer
  • «Familienalltag und Corona – Bietet die Krise auch Chancen?» Gesprächsrunde mit Helena Trachsel, Gleichstellungsbeauftragte Kanton Zürich; Markus Landolt, Leitender Psychologe Kinderspital Zürich; Nadine Chaignat, Publizistin «Mamas Unplugged»; Leitung: Anita Richner, SRF
  • «Eltern sind Vorbilder, Youtube ist King!? – So nutzen Kinder heute Medien» Referat von Medienpsychologe Gregor Waller
  • «Umarmen ja? Hüten nein! – Corona-Krise und sozialer Stellenwert von Grosseltern» Referat von Dominik Achermann, Verlagsleiter Grosseltern-Magazin
  • «Mama ist immer die Beste! – Geschlechterrollen in Medien und Werbung» Referat von Manuel Wenzel, Executive Creative Director TBWA Zurich

Corona ist klar. Was sonst noch?

Corona bildet den Schwerpunkt am SRF Familien-Forum. Daneben werden weitere Herausforderungen besprochen, die Mütter, Väter und Kinder schon länger unter Druck setzen, jedoch in der momentanen Pandemie zusätzliche Aktualität erhalten.

«Familien sind von der rasant voranschreitenden Digitalisierung und dem gesellschaftlichen Wandel in besonderem Mass betroffen», erklärt Christoph Aebersold, Bereichsleiter Familie bei SRF. «Sei es durch die Veränderung von Rollenbildern und Familien-Modellen oder auch schon nur durch neue Formen der Mediennutzung. Im Alltag entstehen dadurch immer wieder grössere und kleinere Spannungsfelder.»

Deshalb werden in den Workshops am SRF Familien-Forum auch Fragen wie diese diskutiert: Wie können aktuelle Informationen kindgerecht vermittelt werden? Wie sieht ein «gesunder» Medienkonsum in Familien aus? Immer unter Beteiligung der Teilnehmerinnen und Teilnehmer. Und geschmunzelt werden darf zwischendurch auch.

Wie kann ich dabei sein?

Zu einer Teilnahme am SRF Familien-Forum eingeladen sind alle Menschen in der Schweiz, die sich in ihrem beruflichen oder privaten Alltag mit dem Thema Familie beschäftigen. Die Teilnahme ist kostenlos. Hier, Link öffnet in einem neuen Fenster geht es zur Anmeldung (Anmeldeschluss ist Freitag, 13. November 2020).

Das SRF Familien-Forum findet am Donnerstag, 19. November, zwischen 08:45 und 12:45 Uhr statt. Es wird aufgrund der Schutzbestimmungen zur Corona-Pandemie als digitale Veranstaltung durchgeführt. Das heisst, die Teilnehmerinnen und Teilnehmer beteiligen sich per Internetverbindung von zuhause oder aus dem Büro.

Über das SRF Familien-Forum

Box aufklappenBox zuklappen

Mit der Durchführung des Familien-Forums unterstützt SRF den Dialog zwischen unterschiedlichen Personen in der Schweiz, die sich mit dem Thema Familie beschäftigen. Egal aus welchem Fachbereich oder welche Branche sie kommen und in welchem Familien-Modell sie leben.

Die erste Ausgabe des SRF Familien-Forums wurde im April 2019 durchgeführt. Damals diskutierten rund 130 Mütter, Väter, Fachleute und Medienschaffende miteinander über die Auswirkungen des veränderten Medienkonsums. Einige der geäusserten Ideen flossen anschliessend in die Weiterentwicklung des SRF-Kinderangebots und in Konzepte für neue Eltern-Inhalte.

Das «SRF Familien-Forum» wird vom Bereich Familie von SRF durchgeführt, in Zusammenarbeit mit der Initiative «Hallo SRF!» und in Unterstützung durch die SRG Deutschschweiz. Das zweite SRF Familien-Forum sollte eigentlich im vergangenen Frühling stattfinden, musste aber aufgrund der Corona-Pandemie verschoben werden.

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen