Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Podcast «Zambo-Bus» Auf den Spuren des Buddha

Kunga ist Angehöriger des Tibetischen Buddhismus. In dieser Religion geht es darum, ein gutes Leben mit möglichst wenig Leid zu führen und so erleuchtet zu werden.

Der «Zambo-Bus» besucht Kunga (12) im Kanton Zürich. Kunga ist halb Tibeter und das sieht man seinem Zuhause auch an: Überall hängen Bilder von Buddha. Und auch sonst spielt die Religion eine wichtige Rolle in seinem Leben:

Audio
Zambo-Bus: Auf den Spuren des Buddha
27:55 min, aus Zambo-Bus Podcast für Kinder vom 02.09.2021.
abspielen. Laufzeit 27:55 Minuten.

Wer ist Buddha?

Buddha lebte vor circa 2500 Jahren in Indien und ist der Gründer des Buddhismus. Er war ein reicher Prinz, der eines Nachts seinen Palast verliess und ausserhalb dieser Mauern auf so viel Leid und Elend stiess, dass er beschloss, diesem auf den Grund zu gehen. Er zog durchs Land und suchte nach Mitteln und Wegen, um das Leid in der Welt zu verkleinern. Dabei versuchte er, ein möglichst gerechtes Leben zu führen und sanft zu sein gegenüber allem Leben. Als er schliesslich einen Weg fand, um alles Elend zu besiegen, soll er richtig geleuchtet haben. Deshalb sagt man auch, Buddha sei erleuchtet gewesen.

Buddha ist also kein Gott, sondern ein sehr besonderer Mensch. Für die Buddhist:innen bedeutet das, dass jeder und jede erleuchtet werden kann. Das zu erreichen ist eines der Ziele des Buddhismus.

Video
Tibet ist Kungas zweite Heimat
Aus Mini zwei Dihei vom 10.09.2020.
abspielen

Der Dalai Lama

Box aufklappen Box zuklappen
Legende: SRF
  • Der Titel «Dalai Lama» bedeutet soviel wie «Ozean des Wissens»
  • Der Dalai Lama ist der heiligste und höchste Lehrer aller Tibeter:innen.
  • Der aktuelle Dalai Lama heisst Tenzin Gyatso, ist 86 Jahre alt und der vierzehnte Dalai Lama (vorher hatten schon 13 andere diesen «Job»)
  • 1989 bekam er den Friedennobelpreis für seine Bemühungen im Tibet-Konflikt

Was ist deine Mission?

Hast du auch eine tolle und spannende Idee für eine «Zambo-Bus» Mission? Schreib einen Blog in unserem «Treff» oder schick uns eine Sprachnachricht mit deiner Idee an 076 317 44 44. Wir freuen uns und sind gespannt wohin der «Zambo-Bus» als nächstes hinkurvt.

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen